top of page

Datum und Uhrzeit werden bekanntgegeben

|

Ort wird bekanntgegeben

Workshopreihe "Gently touched - eine ganzheitliche, traumasensible Reise zu deinem Körper und deiner Intuition"

Part 3 I Ressourcen, Selbstmitgefühl und Intuition I Schwerpunkt: Integration

Die Veranstaltungsdetails werden noch bekannt gegeben!
Ich möchte informiert werden
Workshopreihe "Gently touched - eine ganzheitliche, traumasensible Reise zu deinem Körper und deiner Intuition"
Workshopreihe "Gently touched - eine ganzheitliche, traumasensible Reise zu deinem Körper und deiner Intuition"

Zeit & Ort

Datum und Uhrzeit werden bekanntgegeben

Ort wird bekanntgegeben

Über den Workshop

"Wie weiß ich, dass ich meine Intuition nicht mit einem "schlechten" Bauchgefühl verwechsele? Was ist die Intuition eigentlich? Wie kann ich nachhaltige Veränderung meiner Muster, Verhaltensweisen und Glaubenssätze herbeiführen? Welche Rolle spielen Ressourcen dabei? Welche Bedeutung hat es für unser System, wenn wir nicht wissen, wofür wir morgens aufstehen?"

Worum geht es in diesem Workshop?

Im Workshop "Gently touched  - Part 3 I Ressourcen, Selbstmitgefühl und Intuition" liegt der Schwerpunkt auf Integration. All das, was wir lernen und verändern, das was sich in uns verändert, wenn wir anfangen zu heilen, braucht Integration und Integrationszeit, aber auch Achtsamkeit und Bewusstwerdung. Im ersten Teil haben wir mit dem Verstand gearbeitet, im zweiten Teil mit dem Körper. Im dritten Teil werden wir sanft, ruhig und wenden uns dem Selbstmitgefühl, Ressourcen, Vision und der Intuition zu.

Wieso ist Selbstmitgefühl eine tragende Säule im Heilungsprozess und wie können uns Ressourcen und Intuition dabei unterstützen?

Blinde Flecken sind oft der Grund, warum wir bestimmte Dinge an uns selbst nicht wahrnehmen können. Oftmals kreieren wir, basierend auf unseren Prägungen, Drama und Stress und machen uns selbst das Leben schwer, ohne dass wir merken, dass wir daran beteiligt sind und Verantwortung für unser Handeln tragen. Mit Unterstützung von Intuitionund Innenreisen können wir lernen, unsere eigene Energie von Fremdenergie zu unterscheiden, zu klären und zu trennen. Wir stärken unsere Innenwahrnehmung (Interozeption) und lernen uns am Verstand vorbei noch einmal ganz neu und anders kennen - vom Überleben zum Leben. 

Ein schlechtes Bauchgefühl ist oftmals nicht die Intuition, sondern kann unter Umständen ein Trigger sein, basierend auf unseren Glaubenssätzen und Erfahrungen. Wir haben verlernt intuitiv zu sein, weil wir uns an die Welt, in der wir leben oder die Umgebung, in der wir aufgewachsen sind angepasst haben bzw. anpassen mussten und die unserem wahren Wesen vielleicht garnicht entspricht. Doch wer sind wir dann eigentlich? 

Mit Unterstützung von Ressoucenarbeit, Visionierung, Intuitionsübungen und Selbstmitgefühlbasierter Körperwahrnehmung wagen wir einen ersten Blick auf das Ich, das wir sein können und wollen getreu dem Zitat von Nelly Sachs "Alles beginnt mit der Sehnsucht".

Inhalt:

  • Sicherheit und Ressourcen
  • Intuition und intuitive Wahrnehmung
  • Selbstmitgefühl und Vision ("Ikigai")
  • Selbstmitgefühlbasierte Körperwahrnehmung
  • Verbundenheit und "Sein" in einer kleinen Gruppe in einem sicheren Raum

Teilnahmevoraussetzungen für Teil 3:

Der Workshop richtet sich an Menschen mit Vorkenntnissen zu Nervensystem, Polyvagaltheorie und Trauma, in Form von:

- Teilnahme am Workshop "Gently touched  - Nervensystem, Vagusnerv und Trauma - Part 1 I Theorie" oder 

- einem meiner anderen vergangnen Workshops

- wenn du dich bereits mit deinem eigenen Nervensystem, der Polyvagaltheorie und Trauma auseinandersetzt

- bitte beachte: ich empfehle die Teilnahme an Part 2; dies ist jedoch keine Voraussetzung

Es ist ein sanfter, sensibler und geschützter Raum, in dem du so da sein darfst, wie du möchtest und deine Themen willkommen sind.

Informationen:

- Datum:  tba

- Ort: tba

- Teilnehmeranzahl: mind. 3, max. 10 Teilnehmer:innen

- Preis: tba

Mitbringliste (alles optional):

  - bequeme, kuschelige (Lieblings-)kleidung

  - Kuscheldecke (es sind auch Decken vor Ort vorhanden)

  - warme Socken

  - Schal zum Umhängen

  - Wärmflasche

  - Thermoskanne mit Tee

  - alles, was dich wohlig fühlen lässt

Der Raum darf nicht mit Schuhen betreten werden. Es gibt eine kleine Küche, in der man sich Wasser kochen und in der Pause etwas essen kann.

Ich freue mich auf dich.

Für weitere Infos, Fragen und Anmeldung melde dich gerne unter welcome@sandrareudenbach.de

Diese Veranstaltung teilen

bottom of page